Home
News / Termine
Vereinssatzung
Beitragssatzung
Kontakt-Formular
Sparten
Geschichte
Vorstand / Kontakt
Fördermitglieder
Mitglied werden
Mannschaften
SV Sehestedt
Altherren
Archiv
Sehestedt - HSV
Spielplan 2017
Spielplan 2018
A - Junioren
B - Jugend
C - Jugend
D -Jugend
E - Jugend
F I - Jugend
F II - Jugend
 G - Jugend
D - Mädchen
Rückenschule
Zumba
Bildergalerie
Legenden
Junioren HSW 08
Impressum
Oktoberfest 2014
Altliga Tour Berlin
Meister 2014
Himmelfahrt 2014

 

   SV Sehestedt

Altherrenmannschaft 

 

Jubi-Cup

am 14.07.2017 in Borgstedt

 

 

Die Überraschungsmannschaft von Borgstedt.

Kniend v.l.: Luka Troise, Sabrina Gehrk Betreuerin, Frank Kaltenbach, Heiko Gehrk

Stehend v.l.: Marko Gehrk, Frank Pusback Altherrenobmann, Olaf Jennrich (leider verletzt), Timm Kühl, Heiko Hüserich

 

Wir waren nur sechs Spieler, die sich frohen Mutes auf nach Borgstedt machten. Wer waren die Gegner, wieviele Mannschaften würden kommen, können wir das ohne Auswechselspieler durchhalten, usw.? Viele Fragezeichen standen im Raum. Als nach der Ansprache des Altherrenobmanns von Borgstedt die meisten Fragen beantwortet waren, machte sich unsere Mannschaft warm.

Als erster Gegner stand der SV Holtsee auf dem Platz. Nun bloss nicht wieder die Fehler vom letzten Wochenende machen. Das Trainerteam Frank, Olaf und Sabrina hatten ihre taktischen Anweisungen ausgegeben und die Mannschaft setzte sie perfekt um. Heiko erzielte alle drei Tore, wobei ein Lupfer ins lange Eck der schönste Treffer war. Der SV Holtsee wusste garnicht so richtig wie ihm geschah. Man hatte den Eindruck, als wenn sie noch nicht so richtig auf dem Platz waren. Sinnbildlich war die Aussage eines Holtseer Abwehrspielers, "wie schnell ist der denn?", als Heiko an ihm vorbeiging. Sorry Jungs, danach habt ihr ja den Spies gegen andere Gegner noch mal umgedreht. Am Ende hieß es dann 3-1 für den SVS. Ein guter Start. Der nun folgende Gegner war uns nun gar nicht bekannt. Grün-Weiß Eimsbüttel aus der Nähe von Hamburg. Es dauerte eine gewisse Zeit bis wir ins Spiel fanden. Nach einer sehenswerten Kombination von Marco und Heiko stand es dann 1-0. Den schönsten Treffer dieses Spiels schoß aber Frank, der endlich mal aus 12-13 Meter abzog und das Spielgerät unhaltbar unten rechts ins Netz drückte. Sauber Jungs!!! Sollte da heute was gehen? Nun standen aber zwei bekannte Borgstedter Mannschaften auf dem Platz. Im ersten Spiel gegen Borgstedt 2, kamen wir trotz großer Einnetzmöglichkeiten von Timm und Heiko nicht über ein 0-0 hinaus. Eine der großen Stützen in diesem Spiel, war auch unser kurzfristig eingesprungener Torwart Heiko H. der unser Gehäuse mit zahlreichen Paraden sauber hielt. So war aber auch die Vorgabe des Trainertrios. Abwarten und sehen was der Gegner macht. Hat super funktioniert Jungs. Großes Kino.

Die Erste Mannschaft des TSV Borgstedt folgte als nächster Gegner. Wieder hatte sich die Mannschaft an die Vorgaben gehalten und den Gegner mit seiner eigenen Tatik geschlagen. Heiko erlöste uns mit seinem fünften Treffer, der wunderbar von Luca vorbereitet wurde. Danach kam der TSV Bordesholm. Für uns wieder ein unbekannter Gegner. Locker ging es dann in das letzte Spiel. Viel zu locker und mit einmal stand es 1-0 für Bordesholm. Das geht so nicht!!! Von den Kräften her ging bei dem einem oder anderen schon nicht mehr so viel. Aber um hier den Cup zu holen, musste da mehr kommen und so kam es auch. Wieder waren es Marco und Heiko, die mit ihren Kombinationsspiel für die drei Tore sorgten, die zum Turniersieg benötigt wurden. Unmittelbar nach dem Abpfiff jubelten das Trainerteam und die Mannschaft, insofern sie das vor Erschöpfung noch konnten, über den Turniersieg.

Ein sehr schöner Abend in Borgstedt. Mit diesem Erfolg unserer Mannschaft, hatten wir alle nicht wirklich gerechnet. Eine ganz besondere Leistung, die auch in die Geschichte der Altherrenmannschaft eingehen wird. Zumal wir mit dem Gewinn des Jubi-Cups auch noch den Torschützenkönig mit 6 Treffer stellen konnten. Klasse Heiko. Zwei Titel an einem Abend, Jungs. So etwas hat es in Sehestedt noch nicht gegeben. Damit habt ihr wirklich richtig Geschichte geschrieben!!! 

Super Jungs.

Im nächsten Jahr werden wir auf jeden Fall wieder kommen, um den Borgstedter Wanderpokal zu verteidigen. Wir sahen sehr spannende Spiele, lernten neue Gegner kennen und hatten einen tollen Abend bei unseren Nachbarn in Borgstedt. Abgeschlossen wurde der Abend mit Getränken, Grillwurst und Grillfleisch die noch für einen gemütlichen Ausklang des Turniers sorgten.

Danke dafür. 

 

 

Fritz Bade Gedächniscup

am 08.07.2017 in Holtsee

 Es waren nicht die besten Vorzeichen, unter denen die Altligamannschaft des SV Sehestedt nach Holtsee fahren musste. Ein Spiel vom Vorabend noch in den Knochen (6-0 gegen FT Eintracht Rendsburg), so ging es für 8 Spieler zu unseren Nachbarn. Als erstes stand denn gleich die Altligamannschaft des Osdorfer SV für uns als Gegner auf dem Platz. Ein faires aber trotzdem kampf und körperbetontes Spiel, dass in der vorletzten Minute mit 3-2 an uns ging. Im zweiten Spiel trafen wir auf die SG 1. FC Schinkel / Neuwittenbek und trennten uns 1-1. In der dritten Begegnung ging es dann gegen unsere Nachbarn aus Borgstedt. 0-0 hieß es am Ende, was wohl auch für beide Mannschaften in Ordnung ging. Die letzte Paarung war gegen den Gastgeber SV Holtsee. Nach zweimaliger Führung 1-0, 2-1 verschenken, so muss es objektiv sagen, wir den Sieg und verloren mit 3-2. Nach einem imaginären Neunmeterschießen landeten wir Schlußendlich auf dem 2. Platz.

Ein sehr, sehr schönes und faires Turnier, dass allen Teilnehmern sicherlich sehr viel Spaß gemacht hat. Zumal wir mit Maik Pogrzeba den Torschützenkönig stellen konnten und somit auch einen Titel mit nach Hause nehmen konnten. Sieger wurde nach einem sehr ausgewogenen Turnier, der TSV Borgstedt, wobei es so eng war, dass der Letzte mit dem Gewinn des letzten Spieles sogar noch erster hätte werden könnnen. Also, alles super gelaufen und vielen vielen Dank an den SV Holtsee, der uns einen schönen Fußballnachmittag bereitet hat. 

 

2. Sigfried Mutzeck Gedächniscup

am 09.06.2017 in Sehestedt

 

 

 

 

Die stolzen Sieger vom 2. Sigfried Mutzeck Gedächniscup 2017:

h.R.v.l.: Gunda und Lutz Mutzeck, Marko Gehrk, Luca Troise, Andreas Thodt, Heiko Gehrk, Sabrina Gehrk Betreuerin , Uwe Matthiesen

k.v.l.: Timm Kühl, Frank Kaltenbach, Olaf Jennrich, Sven Köpernick, Gunnar Demski, Frank Pusback Altherrenobmann

Als ein nicht so ganz netter Gastgeber präsentierte sich unsere Altherrenmannschaft am 09.06.2017. Zum zweiten Mal hatte die Altherrenmannschaft zum Turnier am Freitagabend eingeladen und wurde in diesem Jahr ungeschlagen und ohne Gegentor erster. Also,

Zu Null!!!

9:0 Tore und 13 Punkte

Wie geil, entschuldigt meine Wortwahl, ist dass denn. Keiner in dieser Altherrenmannschaft hatte bis zum 09.06.2017 den ersten Platz mit einer Altherrenmannschaft belegt. Umso größer war natürlich die Freude über diesen ersten Platz und das auch noch Zuhause.

Von den ursprünglich 10 eingeladenen Mannschaften erschienen nur 6. Nicht schön, aber kein Grund nicht zu spielen. Auf diesem Weg möchten wir uns bei dem SV Holtsee, SG Schinkel/Neuwittenbek, SSV Bredenbek, VfR Eckernförde und dem Titelverteidiger TSV Borgstedt noch recht herzlich für ihr kommen bedanken. Das Wetter wollte zuerst auch nicht so ganz mitmachen, aber dann kam es wie bestellt. Um Punkt 19:00 Uhr hörte es auf zu regnen und was soll man sagen, in den großen Arenen dieser Welt werden die Plätze auch immer vor dem Spiel genässt. Also haben wir ja alles richtig gemacht.

Die folgenden Spiele hatten sehr großen Unterhaltungswert. Wir sahen Fallrückzieher, Dribbelkunststücke und wirklich sehenswerte Torwartparaden. Die Zuschauer, die an dem Abend sich im Kanalstadion von Sehestedt eingefunden hatten, wurden wirklich mit sehr schönen Fussball und vor allem Dingen, mit fairen Spielen unterhalten. Für die nötige Ordnung sorgten die beiden Schiedsrichter Niklas Leiding und Sigfried Kuhlmann mit sehr guten Leistungen.

Nach der Siegerehrung die durch Gunda und Lutz Mutzeck auch einen würdigen Rahmen im Gedenken an Sigi fand, trafen sich alle Akteure noch zu einem gemütlichen Abend mit Bier, Brause, leckeren Fleisch und Wurstwaren vom Grill auf der überdachten Terrasse unseres Sportheimes wieder. Die Altherren des SV Sehestedt feierten natürlich ihren Sieg noch bis spät in die Nacht hinein. Für Stimmung sorgte die Musik, die mit bekannten Stimmungsliedern das Fussballerherz noch schneller schlugen ließ. Alles in allem ein sehr gelungener Abend, der aber ohne unseren zahlreichen Helfern, vor allem Sabrina und Heiko, die sich an diesem denkwürdigen Tag, auf dem Standesamt das Jawort gegeben hatten, nicht möglich gewesen wäre.

Vielen vielen herzlichen Dank dafür.

Wir werden es wiederholen! Versprochen! Die Einladungen sind schon der Post!

 

 

 

 

Altherren SV Sehestedt 2009

 

 

 

 

 

Hintere Reihe v.l.n.r.:

Klaus Grönwald (Doc), Volker Benn, Thomas Ehlers, Udo Zobott, Frank Pusback, Olaf Karstens, Rolf Hatnick, Heiko Hüserich, Rüdiger Sell, Ralf Sievers

Vordere Reihe v.l.n.r.:

Thorsten Möller, Lutger Langen, Timm Kühl, Armin Wolff, Olaf Jennrich, Thomas Risch, Frank Kaltenbach, Olaf Schurad

Es fehlen: Arne Hagemann, Andreas Thodt, Rainer Sell, Detlef Petersen, Christian Schalke,

 

 

 Spielerkader 2017

 

 Tor: Andreas Thodt

 Abwehr: Uwe Matthiesen, Gunnar Demski, Marko Gehrk, 

 Mittelfeld: Timm Kühl, Thomas Risch, Olaf Jennrich (Kapitän), Frank Kaltenbach, Norman Rönnfeld, Sven Köpernick

 Sturm: Luka Troise, Bastian Knispel, Richard Schmidt, Heiko Gehrk

 

 

 

 

 

 


SV Sehestedt 1946 e.V.
sv-sehestedt46@t-online.de